Klubkasse.de Banner

nsv1922
am 12. Februar 2018 um 22:06 Uhr
Der NSV nun auch in Berlin!

Seit ein paar Monaten trainiert unser Spieler der ersten Mannschaft Kilian Schulze mit seinem Bruder Justus Schulze (früher auch beim Neuzeller SV) in Berlin Spandau in einer Unterkunft von SIN e.V. Berlin Flüchtlingskinder im Fußball.
Nachdem der NSV schon einige Trainingsutensilien und mehrere Paar Torwarthandschuhe bereit stellte, spendete der NSV nun auch 2 Trikotsätze. Den Kindern fehlt es schon an Bekleidung für den Sport, daher können Sie diese gut gebrauchen.
Danke nochmal dafür!
#NSVGEILWIESAU
Nachrichtenbild
nsv1922
am 29. Januar 2018 um 19:42 Uhr
Der Neuzeller SV gewinnt den Amtspokal!

Unsere Neuzeller brachten 3 Mannschaften an den Start und so spielten mit dem Coschener SV, dem Möbiskruger SV und zwei Vertretungen vom SV Wellmitz gleich 7 Mannschaften um den Pokal vom 22. Amtsturnier.
In den ersten Spielen liesen der NSV 2 & NSV 3 leider schon einige Punkte liegen, sodass für die beiden Vertretungen nur noch ein Platz im Mittelfeld möglich war.
Nachdem sich beide Teams gefunden hatten, konnte am Ende Platz 4 & Platz 5 erspielt werden.
Anders lief es bei unserer ersten Vertretung.
Die Jungs wurden von
Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen von ihren 6 Spielen 5 und teilten sich nur einmal mit dem SV Wellmitz die Punkte.
So stand am Ende ein souveräner Turniersieg zu Buche.

Hier die Platzierungen:
1. NSV 1 (16 Punkte)
2. Coschener SV (12)
3. SV Wellmitz 1 (11)
4. NSV 3 (7)
5. NSV 2 (6)
6. SV Wellmitz 2 (6)
7. Möbiskruger SV (3)

Bester Spieler: Toni Veit (NSV 1)

Bester Torwart: Paul Landmann (Coschen)

Torschützenkönig: Kai Kimmritz (7 Tore/Wellmitz 1)

Neuzelle spielte mit:

NSV 1:
Alex Süß, Toni Veit, Oli Lindenblatt, Kilian Schulze, Christian Raatz, Philipp Weniger

NSV 2:
Robyn Seidemann, Nahel Shawar, Mario Bombach, Dennis Müller, Jens Neitsch, Adham EL-Baroudy, Steve Hennig, Sven Galke

NSV 3:
Florian Gräfe, Andy Chvosta, Henry Schulz, Thomas Deutschbein, Ahmed Khalid, Sebastian Wischkony, Nick Lüttke, Marian Rex
#NSVGEILWIESAU
Nachrichtenbild
nsv1922
am 24. Januar 2018 um 12:20 Uhr
Vorbeischauen lohnt sich😎
Nachrichtenbild
nsv1922
am 23. Januar 2018 um 16:00 Uhr
4. Platz beim Wintercup!

Unser NSV startete nach einigen Jahren Abstinenz wiedermal beim Wintercup, welcher dieses Jahr auf Kreisebene ausgetragen wurde.
In der Gruppe konnte man gegen den SV Vogelsang 4:3 gewinnen und musste sich dann gegen die Kreisoberligamannschaft vom FC Eisenhüttenstadt II mit 1:3 geschlagen geben.
Im letzten Spiel ging es um den Einzug ins Halbfinale und unsere Jungs fegten den FC Groß Muckrow mit 7:0 vom Parkett.

Im Halbfinale und anschließenden kleinen Finale musste man sich Dynamo II mit 1:5 und dem FC Eisenhüttenstadt III mit 2:4 geschlagen geben.

Ein großes Dankeschön an den Veranstalter für das gut organisierte Turnier.

Für Neuzelle spielten:
Kilian Schulze, Toni Veit, Thomas Deutschbein, Oliver Lindenblatt, Alex Süß, Sven Galke, Nick Lüttke, Tizian Machnow, Mario Bombach, David Materne
#NSVGEILWIESAU
Nachrichtenbild
nsv1922
am 11. Januar 2018 um 10:00 Uhr
Neuzeller Neujahrsturniere 2018

Am vergangenen Wochenende (05. bis 07.01.2018) veranstaltete der Neuzeller SV in der Neuzeller Mehrzweckhalle wieder traditionell seine Neujahrsturniere im Fußball. Auf dem Plan standen in diesem Jahr sieben Turniere in diversen Altersklassen.
So startete das bunte Turnierwochenende mit einem gemischten Turnier aus Altherren- und Freizeitmannschaften. Neben den vereinseigenen Mannschaften der Altherren, RHD-Kicker und ABASA-Gesundheitssport waren auch der Möbiskruger SV, FC Eisenhüttenstadt und ein Mixed-Team aus Kickern vom SV Wellmitz und Möbiskruger SV der Einladung gefolgt. Nach spannenden Begegnungen hatte der Möbiskruger SV nach fünf Partien die Nase vorn und verwies das Mixed-Team und den FC Eisenhüttenstadt auf Platz zwei und drei. Die Ränge drei bis sechs gingen an die gastgebende Vertretung des NSV, die RHD-Kicker und ABASA-Gesundheitssport.
Der Samstag startete mit einem Turnier der Minis. Neben einem Team des Gastgebers gesellten sich auch der FC Eisenhüttenstadt und Müllroser SV zum Starterfeld. Für die jüngsten im hiesigen Fußballgeschäft – die Spieler waren zwischen vier und sieben Jahre alt – ging es vordergründig um den reinen Spaß und die Erfahrung im Wettbewerbsmodus. Die Statistik führte unter dem Strich klar der, mit dem etwas älteren Jahrgang angereiste, FC Eisenhüttenstadt, vor dem Neuzeller SV und Müllroser SV an.
Nach den Minis stand das Parkett für die F-Junioren bereit. Zu den Teilnehmern zählte der Müllroser SV, FC Lokomotive Frankfurt und die FWZ Oderkicker sowie eine Vertretung des NSV. Nach einigen ausgeglichenen Partien, konnten die Lokomotiven in der Rückrunde davonziehen und den Turniersieg klarmachen. Der Müllroser SV sicherte sich Rang zwei vor Gastgeber Neuzelle und den FWZ Oderkickern.
Im Anschluss ging es für die Damen heiß her. Neben dem Neuzeller SV stellten sich der FFC Berlin 2004, SV Leuthen/Klein Oßnig und der Storkower SC dem Wettbewerb. Während der Storkower SC und SV Leuthen/Klein Oßnig mit Siegen ins Turnier starteten, konnte der Neuzeller SV erst in Runde zwei den ersten Dreier einfahren. Keinen guten Start hatte ebenfalls der FFC aus Berlin. Der Vorjahressieger hatte in den ersten beiden Begegnungen nicht das Glück auf seiner Seite und verlor etwas überraschend die ersten beiden Partien. Der Eindruck der ersten Begegnungen spiegelte den weiteren Turnierverlauf wieder: Die Gäste aus Storkow und Leuthen machten in gut anzusehenden Begegnungen den Sieg unter sich aus. Neuzelle mühte sich, den beiden vielleicht doch ein Bein stellen zu können und der FFC Berlin lief den fehlenden Punkten aus den ersten Partien hinterher. Im entscheidenden Aufeinandertreffen der Führenden gab es keinen Sieger und so entschied ein Punktverlust der Leuthener im vorletzten Spiel gegen den NSV über den Turniersieg. Den schnappte sich der Storkower SC vor dem SV Leuthen/Klein Oßnig, gefolgt vom Neuzeller SV und dem FFC Berlin 2004. Zur besten Torfrau wurde Anne Lehmann vom Neuzeller SV gewählt.
Am Samstagabend folgte in Form des Herrenturniers der Höhepunkt des Turnierwochenendes. Neben dem Möbiskruger SV, Alfa Jaromirowice (Polen), SV Blau-Weiß Drewitz, Pogon Wesyszka (Polen) und dem Lutzketaler SV/SV Pinnow gingen auch zwei Vertretungen des Neuzeller SV an den Start. In den Eröffnungsspielen reichte es für die Neuzeller Teams gegen Pogon (NSV I) und Lutzketal/Pinnow (NSV II) zu Unentschieden. Erwartungsgemäß startete Vorjahressieger Alfa mit einem 2:0-Sieg gegen Pogon ins Turnier. Nach der ersten Turnier-Hälfte kristallisierten sich allmählich die Favoriten auf den Turniersieg heraus. Allerdings überraschte die zweite Vertretung des Neuzeller SV mit einer ungeschlagenen Bilanz und grüßte von der Spitze. Dicht auf den Fersen waren die polnischen Vertretungen von Alfa und Pogon.
In der zweiten Turnierhälfte bot sich den 110 Zuschauern ein enger Verlauf garniert mit einigen Herzschlagfinals. Insbesondere der NSV II tat sich mit den polnischen Gästen schwer und setzte mit deutlichen Niederlagen auch sein Torverhältnis aufs Spiel. Hingegen pirschten sich das Team aus Lutzketal und Pinnow sowie NSV I an die Spitzengruppe heran. In den entscheidenden Aufeinandertreffen behauptete sich stets Alfa und konnte so mit 13 Punkten den Turniersieg für sich verbuchen. Die weiteren Turnierplatzierung konstatieren ein durchaus enges und ausgeglichenes Turnier: Platz zwei und fünf trennte gerade einmal ein Punkt und so entschied das Torverhältnis über das Endresultat. Den zweiten Platz belegte Pogon Wesyszka (11 Punkte), gefolgt vom Neuzeller SV I (10 Punkte, +6 Tore), dem Lutzketaler SV/SV Pinnow (10 Punkte, +5 Tore), Neuzeller SV II (10 Punkte, -5 Tore), Möbiskruger SV (5 Punkte) und BW Drewitz (0 Punkte). In der Einzelwertung des besten Torwarts wählten die Trainer der Teilnehmer Marcin Pawelski von Pogon Wesyszka. Oliver Lindenblatt vom NSV I holte sich mit sechs Treffern die Trophäe des besten Torschützen.
Den letzten Turniertag eröffneten die D-Junioren des NSV. Bei einem Vergleich unter sechs Mannschaften im Modus jeder-gegen-jeden gastierten der JFV FUN, FC Lokomotive Frankfurt, ESV Lok Guben (Mädchen), SV Astoria Rießen, FC Eisenhüttenstadt und eine Neuzeller Vertretung in der Neuzeller Mehrzweckhalle. Stark präsentierten sich hier der JFV FUN und FC Lokomotive Frankfurt. Für mächtige Stimmung sorgten die kämpferischen Auftritte der Juniorinnen-Mannschaft aus Guben, welche an dieser Stelle besondere Erwähnung verdienen. Nach 15 Partien siegte der JFV FUN verdient vor dem FC Lokomotive Frankfurt und dem SV Astoria Rießen. Der FC Eisenhüttenstadt belegte den vierten, der Neuzeller SV den fünften und der ESV Lok Guben den sechsten Platz.
Den Abschluss des Turnierwochenendes bildete das Turnier der C-Junioren. Mit sieben Gästeteams und einer Vertretung der Gastgeber wurde eine Gruppenphase mit anschließenden Platzierungsspielen absolviert. In einer kurzlebigen Gruppenphase qualifizierten sich der FSV Dynamo Eisenhütten und Neuzeller SV (Gruppe A) sowie der JFV FUN und die SG Tauche/Lindenberg (Gruppe B) für die Halbfinals. Im Spiel um Platz sieben bezwang die SG Borussia Fürstenwalde die SG Eintracht Reichenwalde. Platz fünf sicherte sich der FC Eisenhüttenstadt vor Preußen Gusow. In den Halbfinals ließ der JFV FUN dem Neuzeller SV keine Chance und Dynamo Eisenhüttenstadt löste gegen die SG Tauche/Lindenberg das zweite Final-Ticket. Im kleinen Finale hieß der Sieger Tauche/Lindenberg und den Turniersieg errang in einem spannenden Finale der JFV FUN.
Der NSV bedankt sich bei allen Beteiligten, Gästen und Unterstützern für ein äußerst gelungenes Wochenende und hofft, dass es allen Zuschauern und Aktiven genauso viel Spaß gemacht hat wie uns. Falls dem so ist, hoffen wir, dass wir uns im kommenden Jahr bei der nächsten Ausgabe wiedersehen!
Ein ganz besonderer Dank gilt den Sponsoren der Veranstaltung. Für den Erfolg des Events waren insbesondere die Klosterbrauerei Neuzelle, die Fleischerei Baum, Leh-Immobilien, Bäckerei Dreißig, sowie alle weiteren Sponsoren zuverlässige und hilfreiche Partner, ohne deren Zutun der Neujahrscup nicht umsetzbar wäre.

------------------------ ALLE PLATZIERUNGEN: ------------------------

Freitag, 05.01.2018
18:00 - 22:00 Uhr | Turnier der Altherren
1. Möbiskruger SV
2. Rüd@Friends
3. FC Eisennhüttenstadt
4. Neuzeller SV
5. RHD
6. ABASA (Vorjahressieger)

Samstag, 06.01.2018
09:00 - 10:30 Uhr | Turnier der Minis
1. FC Eisenhüttenstadt
2. Neuzeller SV
3. Müllroser SV

10:30 - 13:30 Uhr | Turnier der F-Junioren
1. FC Lokomotive Frankfurt
2. Müllroser SV
3. Neuzeller SV
4. FWZ Oderkicker

14:00 - 17:30 Uhr | Turnier der Frauen
1. Storkower SC
2. SV Leuthen/Klein Oßnig
3. Neuzeller SV
4. FFC Berlin
Bester TW: Anne Lehmann – NSV

18:00 - 22:00 Uhr | Turnier der Herren
1. Alfa Jaromirowice
2. Pogon
3. NSV I
4. SG Lutzketal/Pinnow
5. NSV II
6. Möbiskruger SV
7. BW Drewitz

Sonntag, 07.01.2018
09:00 - 11:30 Uhr | Turnier der D-Junioren
1. JFV FUN
2. FC Lokomotive Frankfurt
3. SV Astoria Rießen
4. FC Eisenhüttenstadt
5. Neuzeller SV
6. ESV LOK Guben

12:00 - 15:00 Uhr | Turnier der C-Junioren
1. JFV FUN
2. Dynamo
3. Tauche/Lindenberg
4. Neuzeller SV
5. FC Eisenhüttenstadt
6. Preußen Gusow
7. Borussia Fürstenwalde
8. SG Eintracht Reichenwalde

Fotos:
Annett Schäffter
Nachrichtenbild
Profilbild
nsv1922
am 06. Januar 2018 um 14:57 Uhr
Bei den Minis setzte sich heute nach Hin- & Rückrunde der FC Eisenhüttenstadt vor dem Neuzeller SV und dem Müllroser SV durch.
Profilbild
nsv1922
am 06. Januar 2018 um 12:18 Uhr
Freitag, 05.01.

Das erste Turnier gehörte den Alten Herren. Dieses ging mit Möbiskruge als Sieger zu Ende. Auf den Plätzen folgen Rüd@Friends, FC Eisenhüttenstadt, Neuzelle, RHD und ABASA.

Bester Torschütze: Sebastian Böhme vom FC Eisenhüttenstadt
Bester Torwart: Sven Stürzebecher von RHD

Allen Mannschaften vielen Dank für eine gelungene Veranstaltung.
Bis nächstes Jahr.

Aktuell spielen die Mini‘s.
Danach sind die Frauen an der Reihe und Abend folgt das Turnier der Herren.
nsv1922
am 02. Januar 2018 um 13:30 Uhr
Der Neuzeller SV wünscht all seinen Mitgliedern, Sponsoren, Fans und Sympathisanten für das Jahr 2018 alles Gute!!!🍀

Natürlich stehen im kommenden Jahr erneut viele interessante Veranstaltungen auf dem Plan. Los gehts gleich am nächsten Wochenende mit unseren Neujahrsturnieren:
https://www.facebook.com/events/827678407403741/
Veranstaltung https://www.facebook.com/events/827678407403741/
Neuzeller Neujahrsturniere 2018
Der NSV veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Neujahrsturnieren. Intention ist, wie auch schon in den V...
am 05. Januar 2018 um 18:30 Uhr
nsv1922
am 22. Dezember 2017 um 10:56 Uhr
Der Weihnachtsmann war schon etwas früher beim NSV und brachte einen neuen Trikotsatz für die zweite Männermannschaft.
Gesponsert von unserem Spieler der Zweiten - Sebastian Wischkony und seiner Firma dem "Brandenburger-Eisenbahn-Dienstleister"

www.bed-los.de

Danke!!!
#NSVGEILWIESAU
Nachrichtenbild
nsv1922
am 09. Dezember 2017 um 05:51 Uhr
Heute, 13:00 Uhr!
Letztes Hinrundenspiel!
NSV - SG Wiesenau 03 2
#NSVGEILWIESAU
Nachrichtenbild
nsv1922
am 02. Dezember 2017 um 12:16 Uhr
Spitzenspiel am Samstag!!!

Der aktuelle Tabellenführer FC Eisenhüttenstadt III empfängt unser Team, den amtierenden Kreismeister und aktuellen Tabellenzweiten. Anpfiff ist 13:00 Uhr auf dem Stahlplatz an der Waldstraße.
Spannung sollte bei dieser Konstellation vorprogrammiert sein.

13:00 Uhr kickt auch unsere Zweite in Petersdorf.
#NSVGEILWIESAU
Nachrichtenbild
nsv1922
am 25. November 2017 um 18:50 Uhr
Rutschig ging es in die heutige Partie gegen den SV Vogelsang. Die NSV Stürmer schlitterten den Ball 5 mal in das gegnerische Tor und besiegten den SV Vogelsang mit 5:1. Torschützen des NSV waren heute Marcel Seidemann, Danny Friedhelm Schulz und der Trippelschütze Oliver Ines Lindenblatt. Der NSV klettert in der Tabelle weiter nach oben, in Richtung Tabellenspitze und freut sich schon auf das nächste Spiel gegen den Tabellenersten FC Eisenhüttenstadt III. Wir hoffen auf ein spannendes Spiel und freuen uns auf eure Unterstützung. #NSVGEILWIESAU
Nachrichtenbild
Profilbild
nsv1922
am 18. November 2017 um 16:33 Uhr
Der 32 - Minütige Lindenblatt macht den Deckel drauf. 2:0 Derbysieg!!

Asoziale Zickenzeller Hey Hey!!!
Profilbild
nsv1922
am 18. November 2017 um 08:31 Uhr
Für alle Anhänger!

Heute 10:00 Uhr
SG Tiefbau Frankfurt/Oder - NSV 2

13 Uhr
Möbiskruger SV 67 - NSV 1

Wir würden uns über ein paar Zuschauer freuen!
#NSVGEILWIESAU
nsv1922
am 15. November 2017 um 23:43 Uhr
Starke Geste vom USC Viadrina - Fussball!
Das zeigt, dass der Fußball doch noch menschlich ist.
In den Farben getrennt, in der Sache vereint!
Nachrichtenbild