Aktuelle News des Neuzeller SV

Klubkasse.de Banner

Ehre, wem Ehre gebührt

Unser Spielertrainer, wie gleichsam Trainer der F-JuniorInnen, Schiedsrichter und Tausendsassa Marcel Seidemann wird ausgezeichnet als Sportsympathieträger 2018. Ein Gremium des Landessportbundes Brandenburg mit Lotto Brandenburg wird Seidi am 08. Dezember 2018 in Potsdam für sein ehrenamtliches Engagement auszeichnen. Mit dieser Ehrung würdigt der Landessportbund jährlich herausragenden sozialen Einsatz in den Sportvereinen Brandenburgs. 

Wir finden, wenn es jemand verdient hat, dann unser Marcel Seidemann. Für die vielen Jahre als Spieler, die erfolgreichen als Trainer, die Restrukturierung der Männermannschaft nach deren Abmeldung, den unerbitterlichen Einsatz für die Jugend des Vereins und neuerdings sogar das Engagement als Schiedsrichter dankt der Neuzeller Sportverein Seidi und wünscht ihm bei der Sportgala in Potsdam viel Vergnügen!

NSV!Image attachment

Ehre, wem Ehre gebührt

Unser Spielertrainer, wie gleichsam Trainer der F-JuniorInnen, Schiedsrichter und Tausendsassa Marcel Seidemann wird ausgezeichnet als "Sportsympathieträger 2018". Ein Gremium des Landessportbundes Brandenburg mit Lotto Brandenburg wird "Seidi" am 08. Dezember 2018 in Potsdam für sein ehrenamtliches Engagement auszeichnen. Mit dieser Ehrung würdigt der Landessportbund jährlich herausragenden sozialen Einsatz in den Sportvereinen Brandenburgs.

Wir finden, wenn es jemand verdient hat, dann unser Marcel Seidemann. Für die vielen Jahre als Spieler, die erfolgreichen als Trainer, die Restrukturierung der Männermannschaft nach deren Abmeldung, den unerbitterlichen Einsatz für die Jugend des Vereins und neuerdings sogar das Engagement als Schiedsrichter dankt der Neuzeller Sportverein "Seidi" und wünscht ihm bei der Sportgala in Potsdam viel Vergnügen!

NSV!
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Ich schließe mich den ganzen Glückwünschen an.👍

Respekt Seidi und immer weiter 🤹‍♂️⚽️

Eine äusserst verdiente Ehrung! Meinen Respekt für dieses umfangreiche Engagement Marcel Seidemann👍🏻

Glückwunsch u.viel Spaß👍

Herzlichen Glückwunsch!! 😊👏 Das hast du dir verdient!!

GW Marcel

Herzlichen Glückwunsch Marcel 👍

Respekt Marcel ⚽️👍🏻⚽️

Herzlichen Glückwunsch und einen wundervollen Abend. Du hast es echt verdient und es wurde Zeit, dass du für diese Arbeit und Leistung geehrt wirst 👍

Glückwunsch an meinen cousin Marcel seidemann

+ View more comments

#Derbysieger
Der NSV schlägt die Spg Wellmitz/Coschen mit 3:0. Die Torschützen des Spiels sind Alexander Süß und  Enrico die Dampflok Raatz, der den Ball doppelt ins Netz brachte.
Im Vorfeld der Partie erkämpfte sich unsere Zweite einen Punkt gegen den Tabellenführer Ziltendorf. Die Teams trennten sich mit einem 2:2. Hier wurden die Tore von Christian Fiebig und Sebastian Wischkoney erzielt.

Der NSV wünscht Allen einen schönen Sonntag.

#NSVGEILWIESAU

"#Derbysieger"
Der NSV schlägt die Spg Wellmitz/Coschen mit 3:0. Die Torschützen des Spiels sind Alexander Süß und Enrico die Dampflok Raatz, der den Ball doppelt ins Netz brachte.
Im Vorfeld der Partie erkämpfte sich unsere Zweite einen Punkt gegen den Tabellenführer Ziltendorf. Die Teams trennten sich mit einem 2:2. Hier wurden die Tore von Christian Fiebig und Sebastian Wischkoney erzielt.

Der NSV wünscht Allen einen schönen Sonntag.

#NSVGEILWIESAU
... See MoreSee Less

Dann lassen wir die Woche mal Revue passieren.

Los ging es am Freitagabend mit den alten Herren gegen den FC Eisenhüttenstadt II. Nach vorangegangenen 3 Siegen, mussten sich unsere Männer Auswärts mit 0:3 geschlagen geben.
Besser lief es bei unseren Herren- und Juniorenteams, die allesamt die Auswärtspunkte mit in die Klosterstadt brachten. 
Die C-Junioren, um den Trainerstab Marcel Seidemann und René Beckert, gewannen am Samstag gegen die SG Borussia Fürstenwalde mit 5:1. An diesem Tag wurden sie von Kai Knof in Fürstenwalde vertreten, da beide verhindert waren. Das war der 6. Sieg im 8. Spiel und somit aktuell der 2 Tabellenplatz. Das kann sich schon bald ändern, da unsere Kicker, die Punktgleich mit der SVP Gusow und einem Spiel weniger schon an der Tabellenführung kratzen. 
#CJuniorenIhrSeidSuper
Spannender machte es am Samstag die zweite Vertretung unserer Männer, die beim SV Blau-Weiss Markendorf III auflief. Die Marschrichtung war klar. Nachdem es vor 2 Wochen, mit einem 2 Tore Vorsprung zur Halbzeit gegen Petersdorf nicht reichen sollte. Die Partie endete leider 4:3 für die Jungs aus Petersdorf.  Diese Woche waren unsere Männer bissig und wollten sich die 3 Punkte holen. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit, in der nichts gelang, lagen sie mit 0:1 hinten. Nach einer kleinen Erholungsphase und Kabinenansprache, ging es in die zweite Hälfte. Endlich wurde Fußball gespielt. Mit Kampfgeist, Leidenschaft und deutlich mehr Spielwitz konnte das Spiel noch gedreht werden, sodass unsere Jungs verdient mit einem 3:2 Sieg den Platz verließen. 
Am Sonntag reiste unsere Erste nach Groß Muckrow.  
Leider musste Trainer Marcel Seidemann auf einige Akteure verzichten. Auf Grund von Verletzungen und pflichtbewussten Arbeitnehmern wurde die erste Elf durch Spieler aus der zweiten aufgestockt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Jungs, die ihren freien Sonntag geopfert haben.
Nach der 1:4 Pleite in Eisenhüttenstadt, wurden im Vorfeld des gestrigen Spiels die Fehler ausgewertet. Trainer Marcel Seidemann entschied sich für eine Umstellung in der Startformation.
Mit dem Anpfiff gaben die Sportfreunde aus Groß Muckrow den Ton an. Sie versuchten mit Vollgas den Ball nach vorne zu spielen, um den NSV mit dem ersten Tor ins Schwitzen zu bringen. Doch das präzise Passspiel am gestrigen Spieltag, sowie die Präsenz der Sechser-, Mittelfeld- und Außenspieler, machten es dem FC Groß Muckrow 90 schwer an den Ball zu kommen. Immer wieder spielte der NSV gefällig nach vorne und erarbeiteten sich Chancen um Chancen, die entweder kläglich oder überhastet vergeben wurden. Somit dauerte es bis zur 27 Minute, ehe der Vollstrecker vom Dienst, Danny Schulz, nach einer klasse Vorarbeit von Sven Galke, das Runde ins Eckige beförderte. Von da an war der Bann gebrochen und es lief wie am Schnürchen. Bis auf zwei/drei Versuche der Muckrower, den Ball an unseren Keeper vorbeizuschlängeln, sollte es das auch gewesen sein.  In die Halbzeitpause ging es für den NSV mit 3:0. Unverändert war das Bild in der zweiten Hälfte der Partie. Neuzelle drückte und spielte emsig in den Strafraum der Muckrower, welche nur reagierten und ihr Glück mit langen Bällen versuchten. Unsere Mittelfeld- und Defensivspieler kannten nichts und fingen sämtliche Bälle ab. Neben den bisherigen Torschützen des Tages, Danny Schulz, Alexander Süß und Nick Lüttke, traf Sven Galke, in der 80. Minute, zum dritten Mal in dieser Partie ins Netz des Gegners.  Nach 90 Minuten verabschiedete sich der NSV mit einem 6:0 Sieg aus Groß Muckrow.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans, die uns am Spielfeldrand tatkräftig unterstützt haben. 

Freut euch mit uns auf das nächste Spiel, denn es ist wieder #DERBYTIME in Neuzelle. Am 9. Spieltag steht unserer ersten Männermannschaft die Spielgemeinschaft Wellmitz/Coschen gegenüber. 
Danach geht es am 10. Spieltag nach Pinnow. Wir wissen, dass beide Spiele kein Zuckerschlecken werden und wollen somit hochmotiviert und in Bestform das Grün betreten, um uns weitere Punkte zu sichern.   

9.Spieltag:

2. Männer
Spielbeginn 11:30 Uhr gegen Blau-Weiß Ziltendorf

1.Männer
Spielbeginn 14:00 Uhr gegen die SpG Wellmitz/Coschen 

 
#NSVGEILWIESAU

Dann lassen wir die Woche mal Revue passieren.

Los ging es am Freitagabend mit den alten Herren gegen den FC Eisenhüttenstadt II. Nach vorangegangenen 3 Siegen, mussten sich unsere Männer Auswärts mit 0:3 geschlagen geben.
Besser lief es bei unseren Herren- und Juniorenteams, die allesamt die Auswärtspunkte mit in die Klosterstadt brachten.
Die C-Junioren, um den Trainerstab Marcel Seidemann und René Beckert, gewannen am Samstag gegen die SG Borussia Fürstenwalde mit 5:1. An diesem Tag wurden sie von Kai Knof in Fürstenwalde vertreten, da beide verhindert waren. Das war der 6. Sieg im 8. Spiel und somit aktuell der 2 Tabellenplatz. Das kann sich schon bald ändern, da unsere Kicker, die Punktgleich mit der SVP Gusow und einem Spiel weniger schon an der Tabellenführung kratzen.
#CJuniorenIhrSeidSuper
Spannender machte es am Samstag die zweite Vertretung unserer Männer, die beim SV Blau-Weiss Markendorf III auflief. Die Marschrichtung war klar. Nachdem es vor 2 Wochen, mit einem 2 Tore Vorsprung zur Halbzeit gegen Petersdorf nicht reichen sollte. Die Partie endete leider 4:3 für die Jungs aus Petersdorf. Diese Woche waren unsere Männer bissig und wollten sich die 3 Punkte holen. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit, in der nichts gelang, lagen sie mit 0:1 hinten. Nach einer kleinen Erholungsphase und Kabinenansprache, ging es in die zweite Hälfte. Endlich wurde Fußball gespielt. Mit Kampfgeist, Leidenschaft und deutlich mehr Spielwitz konnte das Spiel noch gedreht werden, sodass unsere Jungs verdient mit einem 3:2 Sieg den Platz verließen.
Am Sonntag reiste unsere Erste nach Groß Muckrow.
Leider musste Trainer Marcel Seidemann auf einige Akteure verzichten. Auf Grund von Verletzungen und pflichtbewussten Arbeitnehmern wurde die erste Elf durch Spieler aus der zweiten aufgestockt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Jungs, die ihren freien Sonntag geopfert haben.
Nach der 1:4 Pleite in Eisenhüttenstadt, wurden im Vorfeld des gestrigen Spiels die Fehler ausgewertet. Trainer Marcel Seidemann entschied sich für eine Umstellung in der Startformation.
Mit dem Anpfiff gaben die Sportfreunde aus Groß Muckrow den Ton an. Sie versuchten mit Vollgas den Ball nach vorne zu spielen, um den NSV mit dem ersten Tor ins Schwitzen zu bringen. Doch das präzise Passspiel am gestrigen Spieltag, sowie die Präsenz der Sechser-, Mittelfeld- und Außenspieler, machten es dem FC Groß Muckrow 90 schwer an den Ball zu kommen. Immer wieder spielte der NSV gefällig nach vorne und erarbeiteten sich Chancen um Chancen, die entweder kläglich oder überhastet vergeben wurden. Somit dauerte es bis zur 27 Minute, ehe der Vollstrecker vom Dienst, Danny Schulz, nach einer klasse Vorarbeit von Sven Galke, das Runde ins Eckige beförderte. Von da an war der Bann gebrochen und es lief wie am Schnürchen. Bis auf zwei/drei Versuche der Muckrower, den Ball an unseren Keeper vorbeizuschlängeln, sollte es das auch gewesen sein. In die Halbzeitpause ging es für den NSV mit 3:0. Unverändert war das Bild in der zweiten Hälfte der Partie. Neuzelle drückte und spielte emsig in den Strafraum der Muckrower, welche nur reagierten und ihr Glück mit langen Bällen versuchten. Unsere Mittelfeld- und Defensivspieler kannten nichts und fingen sämtliche Bälle ab. Neben den bisherigen Torschützen des Tages, Danny Schulz, Alexander Süß und Nick Lüttke, traf Sven Galke, in der 80. Minute, zum dritten Mal in dieser Partie ins Netz des Gegners. Nach 90 Minuten verabschiedete sich der NSV mit einem 6:0 Sieg aus Groß Muckrow.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans, die uns am Spielfeldrand tatkräftig unterstützt haben.

Freut euch mit uns auf das nächste Spiel, denn es ist wieder #DERBYTIME in Neuzelle. Am 9. Spieltag steht unserer ersten Männermannschaft die Spielgemeinschaft Wellmitz/Coschen gegenüber.
Danach geht es am 10. Spieltag nach Pinnow. Wir wissen, dass beide Spiele kein Zuckerschlecken werden und wollen somit hochmotiviert und in Bestform das Grün betreten, um uns weitere Punkte zu sichern.

9.Spieltag:

2. Männer
Spielbeginn 11:30 Uhr gegen Blau-Weiß Ziltendorf

1.Männer
Spielbeginn 14:00 Uhr gegen die SpG Wellmitz/Coschen


#NSVGEILWIESAU
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Nächste Woche dann wieder 6. Punkte!

mehr News...