Mühlenwegkicker

Chronik der Freizeitmannschaft Mühlenwegkicker

Im Jahr 1996 gründeten Gerald Missler, Marko Bietke, Peter Bursch und Norbert Schmidt die Freizeitmannschaft „Mühlenwegkicker”. Im ersten Jahr des Bestehens weihte die Freizeitmannschaft seine Spielstätte am Mühlenweg ein.
Als Umkleidekabine diente ein kleiner Bauwagen.
Das erste Wappen der Mühlenwegkicker entwarf die Tochter von Peter Bursch 1996.
Der Bekanntheitsgrad der Mühlenwegkicker stieg. Nicht nur immer mehr Freizeitfussballer, sondern auch aktive Spieler wie zum Beispiel Lothar Block und Mirko Kubein schlossen sich den Mühlenwegkickern an. Seit Anfang 1998 veranstalten die Mühlenwegkicker jedes Jahr im Januar manchmal auch im Februar in der Neuzeller Sporthalle ihr bereits traditionelles Hallenturnier für Freizeitmannschaften. Im Mai 1998 nahm man zum ersten Mal an der Ortsmeisterschaft auf den Neuzeller Sportplatz teil. Die letzte Ortsmeisterschaft gewann die Freizeitmannschaft im Sommer 2007. Im Jahr 2001 verlegte man seine Spielstätte vom Mühlenweg auf den Neuzeller Sportplatz, wo man jeden Sommer auf Halbfeld trainiert. Seit 2002 organisieren Peter Bursch und Günther Jungwirt (Österreich) jedes Jahr die Fahrt zum Sommerturnier im österreichischen Peuerbach. Die Mühlenwegkicker können sehr stolz darauf sein über viele Jahre ein schlagkräftiges Team auf die Beine gestellt zu haben, was auch außerhalb des Platzes zusammenhält.